Jülich


Bild von Jülich

Akademie:

06.08. bis 16.08.2019

Adresse:

Haus Overbach
Overbacher Weg
52428 Jülich/Barmen
www.overbach.de


Forensik

(dieser Kurs wird in Jülich, Königswinter und Soest veranstaltet)

Oftmals gibt es für ein Verbrechen keine Zeugen, die befragt werden könnten. Um den Täter dennoch zu überführen, sind aufwendige kriminaltechnische Untersuchungen notwendig, die auf bewährte Methoden der Naturwissenschaften zurückgreifen. Ein einzelnes verlorenes Haar oder eine einzelne Hautschuppe reichen aus, um ihr mit Hilfe des genetischen Fingerabdrucks zweifelsfrei zu identifizieren. Die Bestimmung von Insektenlarven kann dazu führen, den Tatzeitpunkt eines Mordes zu bestimmen. Modernste Analyseverfahren ermöglichen den Nachweis von geringsten Giftspuren oder Dopingmitteln im Blut von Sportlern. Im Kurs werden wir geeignete Verfahren aus der forensischen Biologie und Chemie in Theorie und Praxis behandeln. (Dieser Kurs wird in Jülich, in Königswinter und in Soest veranstaltet)

Mikrocontroller

Die Informatik ist im ständigen Wandel, längst ist sie in unseren Alltag eingezogen und hat die Grenzen von Tastatur, Maus und Monitor hinter sich gelassen. In Form programmierter Mikrocontroller ist sie in unserem Alltag überall präsent. Im Kurs „Mikrocontroller – kleine Alleskönner“ lernen die Schülerinnen und Schüler mit der Mikrocontrollerplattform Arduino spielend programmieren und steuern LEDs und Motoren und erfassen mit verschiedensten Sensoren ihre Umwelt. Nach einem Einstieg in die Programmierung (keine Vorkenntnisse nötig) entsteht im gemeinsamen Entwicklungsprozess ein ganzes Projekt, in dem jeder interdisziplinär und arbeitsteilig seine Stärken und Interessen einbringen kann. Der Kurs wird mit Unterstützung der RWTH Aachen veranstaltet.

Nanotechnologie

Alles Nano?! - Einblicke ins Kleine der Naturwissenschaften

„Wie sehen Atome aus?“, „Wie helfen Nanoteilchen in der Medizin?“, „Was ist Nanoelektronik und wie kann man sie bauen?“, „Warum ist die Lotus-Pflanze immer sauber?“, „Und was hat das alles miteinander zu tun?“ So unterschiedlich diese Fragen auch sein mögen – die Nanotechnologie bringt sie zusammen! Mit ihr haben wir ein modernes Forschungsfeld vor uns, in dem man Phänomene aus den verschiedensten Bereichen der Natur und Technik auf atomarer Ebene untersuchen, verstehen und zusammenbringen kann. Aber warum ist es wichtig, die Welt im Kleinen zu erkunden, um die des Großen besser zu verstehen? Genau diese Frage wollen wir in unserem Kurs beantworten. Wir werden eintauchen in eine Welt des Kleinen, im Grenzbereich zwischen den klassischen Naturwissenschaften, wo man die Physik genauso benötigt wie Chemie oder Biologie. Dieser Kurs wird mit Unterstützung der FH Aachen veranstaltet.